Bewußtes Unvermögen: Das Archiv Gabriele Stötzer #2

Das Archiv Stötzer ist ein Ausstellungs-, Forschungs- und Vermittlungsprojekt in drei Teilen. Seit dem 8. März zeigt es die künstlerisch-aktivistische Praxis Stötzers in den 1980er Jahren, die zumeist in kollektiver Arbeit in Künstlerinnengruppen oder mit Protagonist*innen der subkulturellen Szene Erfurts erfolgte.

In Teil 2 steht der gesellschaftliche Kontext der DDR im Mittelpunkt: Sichtbar wird das Verhältnis von Überwachung durch die Staatssicherheit und dem Erproben von Freiräumen und subversiven Handlungen.
Die Künstlerin Paula Gehrmann entwickelt für das Archiv Stötzer, ausgehend von ihrer eigenen künstlerischen Praxis Rauminstallationen, die sowohl das Wirken Stötzers als auch die Konzeption des Archivs kommentieren und erweitern.

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO)

GWZO Logo
Lädt…