Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
D-04107 Leipzig

Büro 0341 - 140 81 0
Kasse 0341 - 140 81 26
Fax 0341 - 140 81 11
Email office@gfzk.de

Öffnungszeiten
Di-Fr 14:00-19:00
Sa-So 12:00-18:00
Jeden Mittwoch freier Eintritt.

Beide Ausstellungshäuser sind barrierefrei.

Öffentliche Führungen
Immer samstags und sonntags
13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Eintrittspreise
GfZK-1, GfZK-2: 5€/3€
GfZK-1 + GfZK-2: 8€/4€
>Was das Ich von selbst erfährt< GfZK Leipzig 2014; Fotograf: Sebastian Schröder

Was das Ich von selbst erfährt? (Lernen in Eigenregie)

Hier wird Unmögliches ernsthaft durchdacht. Von Neugier angetrieben wird geforscht, entdeckt, ausprobiert und verworfen. Die künstlerischen Arbeiten verlassen gewohnte Denkwege, sie experimentieren, übertreiben und balancieren an den Grenzen des Möglichen.

weiterlesen...
Clara Montoya >Library

Sammlungsalphabet

Von A bis Z – jedoch nicht immer in alphabetischer Folge – präsentiert die Ausstellung Aspekte des Sammelns und lädt Besucher_innen ein, selbst eine offene und individuelle Sammlung anzulegen.

weiterlesen...
International Village Show, Skizze für GfZK Leipzig

International Village Show

Drei Jahre lang wird die „International Village Show“ in der GfZK aktiv sein und die kreativen Potentiale des ländlichen und urbanen Raumes ergründen.

weiterlesen...
Café bau bau, GfZK; Fotograf: Sebastian Schröder

Céline Condorelli: Café >bau bau<

Seit Bestehen der GfZK wird das Café der GfZK in regelmäßigen Abständen durch Künstler_innen neu gestaltet. Für die Neuauflage des Cafés im Januar 2014 hat die GfZK die in London lebende Künstlerin und Architektin Céline Condorelli eingeladen.

weiterlesen...
Kerstin Flake: Fake Spaces 05, 2006

Gute Sicht

Die European Energy Exchange Leipzig AG und die Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig haben nun zum dritten Mal eine Kooperation für ein Jahr von Herbst 2013 bis Herbst 2014 vereinbart.

weiterlesen...

1 Oktober 2014

Themenabend: Unser Umgang mit Daten – von Smartphones und den passenden Gedanken

GfZK : 19:00

Mit einem philosophischen Input von Konrad Neuffer und einem praktischem Workshop-Format von André Lahmann zur Handyverschlüsselung wollen wir verschiedene Positionen zur Diskussion stellen, um den Sinn und Zweck von Verschlüsselung zu ergründen. // Moderiert von Andreas Giesecke. // 19 h Workshop: Smartphone = Datenleck to go? André Lahmann stellt das verbreitetste Smartphone-Betriebssystem Android aus Sicht des Datenschutzes vor und gibt praktische Tipps und Anleitungen, wie sich der Datenfluss zu Google & Co., soweit es geht, regulieren lässt. Nebenbei wird in Systemtiefen abgetaucht und Finanzierungsmodellen für Apps und deren technische Umsetzung auf den Grund gegangen. // 20 h Vortrag: Die Phantasmen der Daten in der Informationsgesellschaft. Konrad Neuffer beleuchtet die kulturellen Deutungen, mit denen wir die digitale Gesellschaft interpretieren: Wie begegnet unsere Kultur den technologischen Neuerungen und sozialen Veränderungen – vom Problem der Ausbeutung der Daten bis hin zum Versprechen der Informationsgesellschaft, dem souveränen User?

3 Oktober 2014

Die Ausstellungen sind geöffnet!

GfZK : 12:00

"Was das Ich von selbst erfährt? (Lernen in Eigenregie)", "Sammlungsalphabet"

Bruno Latours „Kosmokoloss“. Hörspiel-Vorführung

Veranstaltungen in den Räumen der Autodidaktischen Initiative : 20:00

Eine Tragikomödie über das Klima und den Erdball. // „Kosmokoloss" zielt auf die Kluft zwischen der Größe der Krise und der Fähigkeit der Menschen, sie wahrzunehmen, zu fühlen und zu verstehen. Die Bewohner der Erde schlafen ruhig. Sie begreifen nicht, wie sehr das, was sie für den festen Rahmen ihrer Existenz halten, ins Taumeln geraten ist. Rasch entsteht auf der Bühne des Theaters die Welt des „Anthropozän“, einer Welt, deren profanes Ende durch bunte PowerPoint-Präsentationen verkündet wird.
 // Moderiert von: Konrad Neuffer und Hannes Raßmann

4 Oktober 2014

Kaffee und Kolloquium mit Samuel M. Anthon

GfZK : 15:00

Im Rahmen des zweiwöchigen Formats „Kaffee und Kolloquium" stellt Samuel M. Anthon seine Bachelor-Arbeit „Verlasst die traumlosen Räume! Kollektive Interventionen als politische und künstlerische Handlung" zur Diskussion. // Moderiert von Hannes Raßmann

20:00 Uhr Lesung von Jacek Hugo-Bader

Black Box im Café Neubau/bau bau : 20:00 4 Oktober 2014

Am 4.10.2014 um 20.00 Uhr stellt der renommierte polnische Journalist und Schriftsteller Jacek Hugo-Bader seine spannende literarische Reportage „Ins eisige Herz Sibiriens“ im Cafe Bau Bau der Galerie für Zeitgenössische Kunst (Karl-Tauchnitz-Str. 9, 04107 Leipzig) vor. Das Buch erscheint am 11. August diesen Jahres in deutscher Übersetzung und ist die literarische Beschreibung einer Reise von Moskau nach Wladiwostok. Die Lesung wird von Benjamin Voelkel, Lektor und Übersetzer des Buches, moderiert.

17 Oktober 2014

Ausstellungseröffnung "Kreativitätsübungen"

GfZK/Neubau : 19:00 17 Oktober 2014

18.10.2014-1.2.2015 // http://www.gfzk-leipzig.de/?p=22009

22 Oktober 2014

KAP on Tour: Architektur Ausstellen Publizieren Kommunizieren

Auditorium, Galerie für Zeitgenössische Kunst : 19:00 22 Oktober 2014

Vorträge und Diskussion mit Franciska Zólyom, Andreas Grosz, Dr. Frank Heinlein, Tobias Groß, Jeanette Kunsmann, Peter Cachola Schmal, Sebastian Thaut, .... Anmeldung: anmeldung@kap-forum.de Veranstalter: KAP Forum & BDA Landesverband Sachsen

31 Oktober 2014

Die Ausstellungen sind geöffnet!

GfZK : 12:00