Smallfilms: Melanie

Filmstill Melanie Quelle Katalog, © Susanne Helmer
Filmstill Melanie Quelle Katalog, © Susanne Helmer

„Es war einmal diese Frau, die unter einer Trockenhaube fotografiert wurde.“ Auf einem Flohmarkt im Sauerland fällt der deutsch-niederländischen Filmemacherin Susanne Helmer die Schachtel einer Föhnhaube aus den 1970er Jahren in die Hände. Das darauf abgebildete Modell sieht jung aus und schüchtern – „nicht so, als sei es ihr Ziel, im Leben ein Fotomodell zu sein“. Ausgehend von der Zufallsbegegnung setzt sich die Suche nach der realen wie möglichen Biografie der Unbekannten in Gang.

„Melanie“ vermischt die dokumentarische Recherche mit einem Parallelplot aus Spekulationen und Projektionen. Familienfotos, Reenactments und Tonfragmente aus Spielfilmen schreiben an einem trivialen Foto- und Filmroman – mit fließenden Übergängen zwischen Spießigkeit und Camp. Szenen einer Ehe oder die Geschichte einer luxuriösen Aussteigerexistenz? Neben der Frage nach der Repräsentation von Wirklichkeit und Fiktion wirft der Film auch einen dezidiert ästhetischen Blick auf die bundesrepublikanische Gesellschaft in den Siebzigern und Achtzigern: auf Werbung, Wohn- und Konsumkultur und die darin zum Ausdruck kommenden Geschlechterverhältnisse.

Autorin: Esther Buss
Quelle: https://filmarchiv.dok-leipzig.de/de/film/?ID=17314&title=Melanie

Zu Smallfilms:

DOK Leipzig ist international renommiert, wenn es um Dokumentar- und Animationsfilme geht. Jährlich gibt das Festival eine Woche lang Aus- und Einblicke in die Welt der künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilme und ermöglicht Besucher*innen einmalige Filmerlebnisse.
Da zahlreiche Filme auch über das Festival hinaus nicht an Relevanz verlieren und eine sowohl willkommene als auch relevante Abwechslung im Kinoprogramm darstellen, möchten wir an dieser Stelle einen Raum geben.

Im Zusammenhang mit dem Ausstellungsprogramm der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig veranstaltet der Förderkreis der GfZK aus der Initiative des Förderkreismitglieds Ulrich Schröter und in Kooperation mit dem DOK Leipzig die Filmreihe Smallfilms. Es werden ausgewählte Filme aus dem DOK-Archiv gezeigt.

Dazu laden wir dieses Jahr am 17. Mai, 6. September und 13. Dezember um 19h in die GfZK ein.

Eintritt: 5 €
Förderkreismitglieder der GfZK erhalten freien Eintritt.

Sie sind noch kein Förderkreismitglied, aber interessiert? Dann informieren sie sich hier und treten Sie bei!

Die Filmauswahl wurde kuratiert von Kim Busch.
DOK Leipzig findet dieses Jahr vom 29. Oktober bis 4. November statt.

Lädt…