Dig it? – AUDIOTOUREN durch die Sammlung

20211210_115415

Durch die Ausstellung laufen, sich austauschen, gemeinsam nachdenken, neue Eindrücke sammeln: In partizipativen Workshops entwickeln wir in Zusammenarbeit mit verschiedenen Gruppen Audiotouren für die Sammlungsausstellung.

Insgesamt werden vier Audiotouren entstehen, die die Besucher:innen durch die Ausstellung Vom Haben und Teilen – Wem gehört die Sammlung? begleiten. Anders als klassische Audioguides ermöglichen sie es, die Ausstellung aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen und kennenzulernen.

Die Audiotour #1 entstand in Zusammenarbeit mit Leipziger Jugendlichen aus einer Betreuten Wohngruppe:
„Man ist sofort drin und hört eine Gruppe Jugendliche mit ihren Gedanken zu der Ausstellung. Durch den Flyer wusste ich immer genau, um welches Kunstwerk es gerade ging. Die Unterhaltung ist oft sehr lustig und es ist schön die Ausstellung auch noch mit anderen Augen zu betrachten. Es gibt hin und wieder ein paar Störgeräusche, aber die meiste Zeit geht es klar. Zusammenfassend ist es einfach eine schöne Abwechslung und sollte auf jeden Fall ausprobiert werden.“ (Schüler, 16 Jahre)

In der Audiotour #2 teilt die JUNGE GRUPPE KUNST ihre Eindrücke mit den Hörenden:
„Man ist alleine, aber es fühlt sich trotzdem so an als würde man mit ein paar Freundinnen und Freunden gemeinsam die Ausstellung besuchen. Alle tragen spannende Eindrücke bei. Erinnerungen aus der Heimat oder Kindheit und auch viele eigene Meinungen bilden eine sehr gemütliche aber auch informative Tour. Ich habe mich zum Beispiel während des Dialogs zu Beginn in das Auditorium gesetzt und bin erstmal angekommen. Danach bin ich durch die Ausstellung gegangen und habe zu einigen Ausstellungsstücken interessante Beiträge der Gruppe gehört. Es war wirklich gut!“  (Schüler, 16 Jahre)

Schüler:innen des BSZ-1 in Leipzig erarbeiten gerade die Audiotour #3 im Format eines Podcasts.

Weiterführende Beiträge

Lädt…