Vorabrundgang: Shunk-Kender. Kunst durch die Kamera

Der Förderkreis war herzlich eingeladen die aktuelle Sammlungsausstellung  „Am Ende diese Arbeit“ mit den Kurator*innen zu begehen.

Der Fotograf Harry Shunk (1924–2006) stammt aus Leipzig. Zusammen mit seinem ungarischen Partner János Kender (1937–2009) arbeitete er zwischen 1958 und 1973 zunächst in Paris, später in New York. Im Auftrag von Künstler*innen, Galerien, Verlagen und Museen dokumentierten sie neue Kunstformen und wegweisende Ausstellungen.

Weiterführende Beiträge

Lädt…