Seminar Spektrum Vermittlung zeitgenössischer Kunst

Im Wintersemester 2020/21 findet erstmalig ein Seminar mit Studierenden des Instituts für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig statt. Ziel ist es eine kleine Vermittlungsidee zu entwickeln. Diese kann sehr persönlich oder an eine Öffentlichkeit gerichtet sein. Ausgangspunkt ist die aktuelle Ausstellung Shunk-Kender. Kunst durch die Kamera. In der Recherchephase bis November lesen wir Texte und beschäftigen uns theoretisch mit Zugängen zu Museen und Kunst. Ab Dezember starten wir damit, die inhaltlichen Impulse zu sortieren und aus ihnen heraus eine eigene Frage zu destillieren. Anhand dieser Frage wird ein Weg entwickelt an dessen Ende eine Erkenntnis und eine Idee (oder eine weitere Frage) steht. Methode ist die Ästhetische Forschung.

Wir arbeiten im digitalen Raum. Recherche-Material, Texte und Informationen sammeln wir auf einem Padlet, das gleichzeitig ein ständig wachsendes Archiv und auch Dokumentation unserer Arbeit ist. Nach Beendigung des Seminars wird dieses Archiv zur Ansicht freigegeben.

Weiterführende Beiträge

Lädt…