Schrank-Welten

Leider kann unser Villa Legostein-Sonntagsspiel mit unserem Legoexperten Uwe Fischer gerade nicht im Museum statt finden.

Deshalb haben wir uns ein tolles Projekt für Euch zu Hause ausgedacht: holt Eure Legokisten raus und baut zusammen mit Eurer Familie spannende, lustige, abenteuerliche Welten in Eurem Schrank!

Eine kleine Challenge zum Film: wie oft sagt Uwe das Wort SCHRANK! Zählt mit und schickt uns die Antwort zusammen mit einem Bild von Eurer Welt im Schrank bis zum 13. Dezember 2020 an foryou@gfzk.de. Alle Bilder werden online und im Schaufenster des Workshopraums in der Villa präsentiert.

Zeigt uns Eure Welt im Schrank!

Die Aktion findet im Rahmen der künstlerischen Installation DER SCHRANK statt. DER SCHRANK ist der Name der Kunstsammlung von Ramon Haze*, der in der aktuellen Sammlungsausstellung der GfZK zu Gast ist. Haze ist eine von Andreas Grahl und Holmer Feldmann erfundene Kunstfigur, die aus der Zukunft auf unsere Gegenwart zurückblickt.

 

*Ramon Haze
Der Schrank, 1996–2019
Raumspezifische Installation
Leihgabe der Künstler

Ramon Haze ordnet gefundene Objekte als Kunst ein, weil er auf kein Wissen über deren ursprüngliche Bestimmung zurückgreifen kann. In Ramon Hazes Sammlung sind beispielsweise Werke Marcel Duchamps und Jeff Koons erkennbar. Besucher:innen betreten die fiktive Sammlung durch die Rückwand eines Wohnzimmerschranks. Der Schrank beschäftigt sich mit Kunstgeschichtsschreibung sowie dem Umgang mit Vergangenheit und Zukunft.

Weiterführende Beiträge

Lädt…