I’LL BE YOUR MIRROR. Screen Tests von Andy Warhol

Menschen haben Andy Warhol zeitlebens fasziniert. Er machte Tonaufnahmen von Gesprächen, führte Interviews, er malte, fotografierte und filmte Menschen in seiner Umgebung. Das Ikonenhafte und das Glamouröse interessierten ihn dabei genauso, wie das Flüchtige und das Intime.
Die Ausstellung I’ll Be Your Mirror zeigt eine Auswahl aus den 472 Screentests, die zwischen 1964 und 1966 entstanden sind. In diesen filmischen Porträts erscheinen Filmstars, Künstler_innen, Autor_innen, Poet_innen, bekannte und vergessene Persönlichkeiten aus dem Umfeld von Warhols Studio, der Silver Factory. Sie bilden eine faszinierende Sammlung an Spielarten von Mimik und Körpersprache, in denen sich Warhol selbst spiegelte und die er sich aneignete, auch, um seinem idealen Ich näher zu kommen.
Die 25 ausgewählten Screentests werden in einer szenografischen Folge präsentiert, die architektonische Qualitäten wie Transparenz und Spiegelung aufgreift. Dabei entstehen unterschiedliche Zonen, in denen es um Blickbeziehungen, Interaktion und um die mögliche Veränderung bestehender Wahrnehmungsmuster geht. Das Erscheinungsbild, die Tonspur und das Rahmenprogramm zur Ausstellung beleuchten das Verhältnis von Subjekt, Bild und Identität und laden zur Beschäftigung mit Formen der Selbst- und Fremdinszenierung ein.

In Kooperation mit dem Warhol Museum Pittsburgh, USA

Mit freundlicher Unterstützung von

Kulturstiftung des Freistaates SachsenBMW

Lädt…