Nini Palavandishvili

Nach dem Studium der Kunstgeschichte in Tblisi, Georgien, zog Nini Palavandishvili nach Berlin. Hier schloss sie ihr Diplom an der Universität der Künste Berlin in Industrieller Kommunikation ab.

Nach ihrer Arbeit als Projektmanagerin und Grafikdesignerin im Goethe Institut Tblisi, gründete sie das GeoAir Projekt „Archidrome“. Zuletzt kuratierte sie den „Pop-up Chess Palace“ am Zentrum für Kunst und Urbanistik in Berlin. Sie lebt als freiberufliche Grafikerin und Kuratorin in Tblisi.

Im Rahmen des Stipendiums an der GfZK realisierte sie die Ausstellung IMAGO.

Weiterführende Beiträge

Lädt…