Eröffnung: Anja Kaiser, Preisträgerin INFORM – Preis für konzeptuelles Design

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Zum ersten Mal in der Geschichte des INFORM – Preis für konzeptuelles Design wird eine in Leipzig tätige Grafikdesignerin ausgezeichnet. Anja Kaiser bewegt sich im aktivistischen Umfeld, in Szenen der Popkultur und sucht nach Freiräumen für gesellschaftliche Mitgestaltung. In ihrer künstlerischen Arbeit untersucht sie den menschlichen Körper als Projektionsfläche eines biologisch begründeten Determinismus und beleuchtet Ansätze der Dekonstruktion. Dabei bearbeitet sie die Übergänge zwischen Grafik, Design, Kunst, Musik und Formen der digitalen Selbstermächtigung. Mit Plakaten, animierten Digitalbildern und Handtucheditionen, die eine radikale ästhetische Handschrift tragen, verhilft sie den bearbeiteten Themen zu einer breiten öffentlichen Wahrnehmung. Anlässlich ihrer Auszeichnung sind eine Präsentation im Schaufenster des GfZK-Neubaus und eine Anzeigenkampagne im Stadtraum geplant.

Kuratiert von Nora Krings und Franciska Zólyom.

 

 

Loading …