Werkstatt für Gegenwart

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Seit März besuchen Schüler*innen eines Jugendkurses des language coach institutes (LCI) die GfZK. Im Projekt Werkstatt für Gegenwart geht es um die Frage: Wie wollen wir zusammen leben? Über die Auseinandersetzung mit den Ausstellungen anarchive, Bewußtes Unvermögen – Das Archiv Gabriele Stötzer und Whose.Agency sowie den Interessen der Gruppe entwickelte sich ein Aspekt zum Gegenstand der Untersuchung: Das Leben an der Eisenbahnstraße. Wahrnehmungen von Anwohner*innen sowie Fremdwahrnehmungen sind Ausgangspunkt für eigene künstlerische Übungen. Ab Juni findet das Projekt im Austausch mit einer Schüler*innengruppe der Max-Klinger-Schule statt.
Eine gemeinsame Präsentation und Feier in der GfZK am 27.06.2019, 14:00 Uhr, beendet die Zusammenarbeit.

 

Gefördert durch den Freistaat Sachsen.

More information

Loading …