Rollenspiel: Liquid Dependencies: what does a decentralized caring society look like?

Das Rollenspiel Liquid Dependencies: what does a decentralized caring society look like? im Rahmen der Ausstellung The Value of Care von Yin Aiwen findet samstags von 13–18 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung ist unter play@gfzk.de erforderlich oder im Buchungssystem:

Liquid Dependencies: what does a decentralized caring society look like? (2021) ist ein Rollenspiel (LARP), initiiert von ReUnion Network, in dem es um Beziehungen gegenseitiger Fürsorge geht. Im Verlauf des Spiels erwecken die Spieler:innen die ihnen auf Spielkarten zugewiesenen Charaktere mit ihren eigenen Erfahrungen zum Leben. Im vier- bis fünfstündigen Spiel „verbringen“ sie 20 bis 30 Lebensjahre zusammen und bewältigen private und gesellschaftliche Ereignisse.

Das Spiel wurde in Zusammenarbeit mit Dinghaiqiao Mutual-aid Society entwickelt und erstmals im Rahmen der 13. Shanghai Biennale getestet. In der GfZK wird eine mit dem Künstler:innenkollektiv Elli Kuruş entwickelte Leipziger Version vorgestellt.

Weiterführende Beiträge

Lädt…