Trampolin–TV: Unser Sandmännchen

Annika Eriksson, Kinderkultur, filmstill

Viele Filme und Serien, die heute noch als Glanzlichter des Kinderfernsehens gelten, wurden zwischen 1965 und 1985 erstmals ausgestrahlt und produziert. Dazu zählen unter anderem Sesame Street (USA), Cheburashka (Sowjetunion), Unser Sandmännchen (DDR), Professor Balthazar (Jugoslavien) oder Krtek (Tschechoslowakei). Die internationale Ausstellungsreihe Trampolin-TV untersucht dieses besondere Kapitel der Kinderkultur und stellt Verbindungen zwischen kultureller Bildung und Unterhaltungsindustrie, zwischen Konsumverhalten und Zivilgesellschaft her.

Die schwedische Künstlerin Annika Eriksson setzt sich in ihrer Leipziger Ausstellung mit dem Sandmännchen auseinander. Sie zeigt Fotografien und einen Film, den sie mit Vorschulkindern gemeinsam realisiert.

In Kooperation mit Fabrika Moskau, Kalmar Art Museum, Bildmuseet Umeå
Mit freundlicher Unterstützung der Schwedischen Botschaft Berlin

Lädt…