Sung Tieu: Not Yet Titled (AT)

Für sein Abschlussprojekt wird Tuan Do Duc, Stipendiat der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, mit der Künstlerin Sung Tieu zusammenarbeiten und mit ihr eine für die GfZK Leipzig produzierte Einzelausstellung entwickeln.

Sung Tieu arbeitet mit einer Vielzahl von Medien, darunter Installation, Sound, Video, Skulptur, Fotografie, Performance und öffentliche Interventionen. Häufig von historisch-politischen Studien ausgehend, setzt sie sich mit Fragen der nationalen wie der transnationalen Geschichtsschreibung und in diesem Zusammenhang mit der Bewegung von Bevölkerungsgruppen, aber auch von Objekten auseinander. Dabei analysiert sie die politischen, bürokratischen und gesellschaftlichen Machtverhältnisse und deren historische Voraussetzungen. Nicht zuletzt beschäftigt sich Sung Tieus künstlerisches Werk mit dem Leben in der Diaspora und dessen psychologischen Auswirkungen.

Sung Tieu wurde 1987 in Hai Duong, Vietnam, geboren. Sie studierte Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, am Goldsmiths College, London, und an der Royal Academy of Arts in London. 2021 erhielt sie den Ars Viva Preis. Außerdem ist sie Preisträgerin des Ausstellungsformats AUSGEZEICHNET der Stiftung Kunstfonds und wird mit einer Einzelausstellung im Kunstmuseum Bonn geehrt. Geplante Gruppenausstellungen im Jahr 2021 sind unter anderem: Ars Viva 2021 im Kunstverein Hannover, INFORMATION (Today) in der Kunsthalle Basel sowie Though It’s Dark, I Still Sing auf der 34. São Paulo Biennale in Brasilien. 2020 hatte sie Einzelausstellungen im Haus der Kunst in München, in der Nottingham Contemporary, UK, sowie in der Galerie Emalin in London.

Ihr erster Katalog Oath Against Minimalism mit einer Dokumentation ihres vielschichtigen Werks erschien 2020 bei Spector Books, Leipzig.

Lädt…