Ankäufe

Jedes Jahr können wir mithilfe des Förderkreises Ankäufe tätigen.

Im letzten Jahr war es uns möglich eine Video-Triologie von Natascha Sadr Haghighian zu erwerben, die im Zuge der Arbeit für den von Franciska Zólyom kuratierten Deutschen Pavillon auf der Biennale di Venezia 2019 entstanden. In den drei Filmen durchquert sie Landschaften und sucht spezifische Orte auf, wobei diese Reisen auch als eine Hinführung zum künstlerischen Beitrag verstanden werden können. Durch Kompositionen von Jessica Ekomane, Jako Maron und Tisha Mukarji untermalt, verknüpfen und bezeugen die Aufnahmen Orte wie Ankerzentren in Bayern, Tomatenplantagen in Apulien und den Zollhafen von Trapani, wo ein Rettungsschiff festgesetzt ist.

Außerdem konnten wir 12 Siebdrucke aus der Reihe APRÈS von Eric Baudelaire ankaufen. Eine Ausstellung mit Veranstaltungsprogramm im Pariser Centre Pompidou, fragte danach, welche Erkenntnisse die Betrachtung von vergangenen Gesellschaftsentwürfen bereit hält. Jede Veranstaltung wurde protokolliert und am darauffolgenden Tag in Form eines öffentlichen Aushangs auf der Glasfassade des Ausstellungsraums publiziert. Anhand der Stichworte Architektur, Schule, Justiz u. a. nehmen die so entstandenen 12 Siebdrucke Institutionen des öffentlichen Lebens ins Visier und greifen das Medium von Ereignisprotokollen auf, das bereits während der Französischen Revolution eingesetzt wurde.

Weitere Informationen zu unserer Sammlung und unseren Ankäufen finden Sie über die unten angehängten Links.

 

 

Verknüpfte Seiten

Lädt…